Am 04.06.2016 fanden der 14. und 15. ADAC Wiking Super-Kart-Slalom

des AC Schleswig in Schleswig statt.

 

Bereits am frühen Vormittag lagen die Temperaturen im Schatten bei 20 Grad. Die Strecke war aufgrund der Länge anspruchsvoll, es wurden 3 Runden je Wertungslauf gefahren. Zusammen mit den hohen Tem-peraturen, war dies die große Herausforderung.

In der Klasse S3 hatten wir an diesem Wochenende keine Starter des AvL dabei.

 

Hier in Schleswig startete die Klasse S2 vor der S1.

Dirk Müller (St. Nr. 11) war, bei 4 Fahrern, diesmal kein Podestplatz sicher. Es galt, zumindest einen Teilnehmer in seiner Klasse hinter sich zu lassen. Dieses Ziel hat er mit dem 3. Platz erreicht.

Die S1 stellte mit 20 Startern wieder den größten Block. Die Ergebnisse unser Fahrer(in):

Max Krakow  4. Platz              Ben Thiessen  14. Platz               Angelina Müller  15. Platz                  

 

Unsere Mannschaft (Angelina, Max, Ben und Dirk) belegte Platz 3.

Am Nachmittag wurde die Strecke anders herum gefahren. Die große Hitze zerrte an der Kondition aller Fahrer(innen). Die Temperaturen im Schatten waren über die 30 Grad-Marke gestiegen. Bei manchen Fahrern konnte man sehen, dass sie unter dem Helm nach Luft schnappten.

 

Die S2 startete mit 3 Fahrer(innen). Dirk erreichte wieder einen Podestplatz, auch jetzt Platz 3.

 

Die S1 fuhr mit 20 Startern den 15. ADAC Wiking Super-Kart-Slalom. Unsere Fahrer(in) belegten folgende Plätze:

Max Krakow     3. Platz                Ben Thiessen     8. Platz               Angelina Müller     12. Platz                  

 

Die Mannschaft (Angelina, Max, Ben und Dirk) erreichte nochmal Platz 3.

 

Danke an die Organisatoren und Helfer des AC Schleswig.

 

Und Dank auch an unseren Trainer Dirk, der für Leib und Seele sorgte!

1924   -   2014

     Automobil-Club von Lübeck