26. August 2018      27.ADAC Wiking JugendKartSlalom  in Schleswig

 

  

Die Letzten werden die Ersten sein! Das hat sich vermutlich, der mit der Startnummer 1 an den Start gegangene Letzte der Gesamtwertung in der Klasse 2 gedacht.

 

Er konnte als einziger Starter, den zweiten Wertungslauf auf trockenem Untergrund absolvieren und schob sich damit an allen vorbei auf Platz 1!! Da staunte unser Luca nicht schlecht, als er sich am Ende „nur“ auf dem zweiten Platz wiederfand.

 

Andy landete zum dritten Mal in dieser Saison auf dem 7. Platz. Ein Pylonenfehler verhinderte dabei eine mögliche, bessere Platzierung.

 

In der Klasse 3 liefern sich Felix und Louis ein wahres Kopf an Kopf Rennen. Auf Grund der Tatsache, dass dieses Jahr nur der Erstplatzierte der SHFM-Wertung zur Deutschen Meisterschaft fährt, wird es bis zum letzten Rennen spannend bleiben, ob und wer von den Beiden am Ende die Nase vorn hat.

 

Hier und heute war es Felix, der sich  mit zwei sauberen Läufen, den ersten Platz sicherte.

 

Für Louis reichte es trotz eines Pylonenfehlers immerhin noch zu Platz 2.  Der Dritte Fahrer des AvL in der K3, ist wie immer unser Steve. Ein Pylonenfehler und ein ausgelassenes Hindernis im Trainingslauf brachten nicht die benötigte Sicherheit für die  Wertungsläufe. Die ließen am Ende mit je 4 Strafsekunden nur den 16. Platz für Steve übrig.

 

Die Klassen 1 und 4 finden leider noch immer ohne Beteiligung des AvL statt.

 

In der Klasse 5 hat sich Julien seine letzte Saison sicherlich auch ein wenig anders vorgestellt. Zum Abschluss nochmal zu den Meisterschaften fahren, das wäre wohl ein Abschied den man ihm wünschen würde. Heute reichte es zu Platz 4. Nun brauch es schon zwei sehr gute Platzierungen bei den beiden letzten Veranstaltungen.

 

Dann bleibt noch unser Mirco. Da fällt mir spontan nur eins ein: hätte hätte Fahrradkette. Wenn Mirco seine Läufe mal ohne Fehler über die Bühne bringen würde, dann wären bessere Platzierungen drin gewesen. Allerdings zieht sich das wie ein roter Faden durch die gesamte Saison.

 

Heute hätte er, anstatt Julien, den 4. Platz belegt. So war es aber trotzdem noch ein guter 6. Platz.

 

In der Mannschaftswertung belegte der Automobil-Club von Lübeck einen gefeierten 1. Platz.

   

Herzlichen Glückwunsch an die Fahrer und den Trainer!

 

 

 

1924   -   2014

     Automobil-Club von Lübeck