02.07.2017  -    26. ADAC Wiking Jugend-Kart-Slalom des AC Schleswig

 

Die Veranstaltung des AC Schleswig ist für uns immer eine besondere, da die Schleswiger Fahrer in den Ergebnislisten meistens oben zu finden sind, muss man gerade dieses Rennen nutzen, um Punkte gut zu machen. Weil dieses Mal die Fahrer des AC Schleswig nicht mit gewertet werden. Der Parcours, wie immer beim AC Schleswig, von der Kategorie schwer. Es war aber leider nicht der Tag der AvL Fahrer. Mit diversen Strafsekunden, wegen umgefahrenen Pylonen, war an eine hohe Ausbeute an Punkten nicht zu denken. Mit Startnummer 2 und 3 gingen die Meyer Brüder an den Start. Erst Stevi, der nach beiden Läufen mit 4 Strafsekunden auf dem 6 Platz landete. Andi hatte sogar 12 Strafsekunden und erhielt den 8 Platz. Mit der Starnummer 12 ging Luca Gehrke an den Start. Nummer 16 Felix Köppe. Luca erhielt 6 Strafsekunden und fuhr auf Platz 5. Felix erhielt 8 Strafsekunden und erlangte durch 2 schnelle Rundenzeiten immerhin noch den 4 Platz von 14 Startern. In der Klasse 3 ging für den AvL Marius Schmidt mit der Startnummer 1 ins Rennen. Er beendete beide Läufe mit insgesamt 10 Strafsekunden und landete auf dem 20 Platz bei 21 Fahrern. Die Klasse 4 ist an der Reihe. Mirco Gehrke, Startnummer 9, ist der einzige Starter vom AvL. Auch er bekam nach 2 Runden 4 Strafsekunden und belegte den 12 von 20 Plätzen. Die Hoffnung lag nun in der Klasse 5. Am Start Jan Schumacher mit der Startnummer 6. Nach 2 zum Glück fehlerfreien aber zeitlich leider nur durchschnittlichen Runden landete er auf dem 5 Platz. Startnummer 14 von 15 Startern war Julien Schrammeck. 2 schnelle und fehlerfreie Runden bescherten ihm den 2 Platz. Endlich mal ein AvL Fahrer auf dem Treppchen. In der Mannschaftswertung fanden wir uns mit 11 Punkten auf dem 4 Platz wieder. Dieser Tag war für fast alle AvL´er nicht das Gelbe vom Ei.

 

1924   -   2014

     Automobil-Club von Lübeck